Harald Kurp
Dipl. Theologe, Dipl. Supervisor & Organisationsberater (FH),
Supervisor & Coach DGSv, Mediator

Inspirieren
Netzwerke – mit wem ich als Berater im Austausch bin…

BERATUNG:

SUPERVISION LÜNEBURG bietet...

  • Berater/innen mit unterschiedlichen Berufserfahrungen, Talenten, Supervisionskonzepten, Supervisions- und Beratungserfahrungen in verschiedensten Berufsfeldern und Einrichtungsformen, die alle eine vom Berufsverband DGSv anerkannte Ausbildung haben und dort Mitglied sind
  • eine passgenauere Beantwortung Ihrer Beratungsanfragen
  • eine Vielfalt von Informationen, Themenbezügen und Supervisionsfachwissen
  • regelmäßigen fachlichen Austausch im Netzwerk, Selbstreflexion als Beratungsorganisation, Austausch und ständige Erweiterung über Organisationsfachwissen
  • Fachveranstaltungen zu beratungsrelevanten Themen
  • Vor allem tätig im Bereich: Supervision & Coaching

Autoritum® strebt mit dem Konzept der Neuen Autorität nach dem Sinn, die mentalen Modelle zu Autorität in der Führung bei Individuen und Organisationen zu transformieren - weg von rigider Kontrolle aus Angst und Misstrauen, hin zu Vertrauen und gleicher Augenhöhe durch Sicherheit in Beziehungen.
Die Folge: die durch ein autoritäres Verständnis von Autorität aus den letzten beiden Jahrhunderten noch immer blockierten menschlichen Energien entfalten sich. Ein enormes Innovationspotenzial kann sich entwickeln.
Für eine gesunde und friedliche Gesellschaft, in der die Menschenwürde jedes einzelnen geachtet wird.
Das ist wahrer Wohlstand, aus dem alles andere folgt.

Klarheit, Geschwindigkeit und Erfolg im Change-Prozess!
Der Erfolg von Veränderungsvorhaben (Change-Prozessen) hängt in hohem Maß von der Unterstützung der Betroffenen ab. Seit 1998 unterstützt corponet Unternehmerberatung Unternehmen bei strategischen Veränderungsprozessen - mit großem Erfolg.
Zu den Kernkompetenzen gehören neben der Prozessberatung und dem Prozessmanagement die systemische und agile Organisationsentwicklung, Teamentwicklung, Konfliktmoderation sowie Visions- und Leitbildentwicklung.

OBK wurde 2001 von Inis-Janine Klinger nach langjähriger Erfahrung als freie Beraterin gegründet. Sitz des Unternehmens ist Singapur. Das Profil reicht von der Beratung und Konzeption komplexer und umfassender Veränderungsprozesse, Visions- und Strategieentwicklung bis hin zur Gestaltung von Großgruppenveranstaltungen mit 1000 Beteiligten zur Einbindung der Führungskräfte und Mitarbeiter. Als Team zeichnet sie eine breite und fundierte Prozess- und Methodenkompetenz aus, die kontinuierlich weiterentwickelt wird. Die Berater verbindet der systemische Beratungsansatz, gemeinsame Werte und eine wertschätzende und ressourcenorientierte Haltung.

Das Institut wurde gegründet, um die Haltung und das Konzept der Neuen Autorität in Vorträgen, Fortbildungen, Seminaren und Tagungen zu verbreiten. Es bietet Veranstaltungen und Seminare an, die sich ergänzen mit Angeboten des Netzwerkes Neuer Autorität (NeNA) und des Instituts für Familientherapie Weinheim (IFW), sowie der Internationalen Gesellschaft NVR-PSY. Informiert wird über Themen der Neuen Autorität, des Konzeptes der Elterlichen und Professionellen Präsenz, sowie des Gewaltfreien Widerstandes.

Gemeindeberatung und kirchliche Organisationsentwicklung im Bistum Hildesheim unterstützt Pfarreien, Einrichtungen, Abteilungen und kirchliche Organisationen dabei ihre eigene Situation differenzierter wahrzunehmen, Stärken zu identifizieren und besser zu nutzen, zukunftsweisende Ziele zu entwickeln und Arbeitsabläufe und Kommunikation zu verbessern, damit sie ihrem Auftrag und ihren Aufgaben besser gerecht werden können.

Das Coaching-Programm der Professional School bietet vielfältige Möglichkeiten zur Aufdeckung und Aktivierung persönlicher Ressourcen. Praxiserfahrene Coaches unterstützen Studierende bei der Klärung und Umsetzung Ihrer Ziele und helfen dabei neue Perspektiven zu entwickeln.

BERATER/INNEN:

GESUNDHEIT:

Britta Kurp hat durch ihre Ausbildung zur Krankenschwester und spätere Tätigkeit als Stationsleitung einer chirugischen Station, mit dem Fachgebiet Magen- und Darmerkrankungen, den Grundstein für ihre Arbeit als Heilpraktikerin gelegt. Mit der Weiterbildung zur Systemischen (Familien-) Therapeutin hat sich ihre Tätigkeit um das Feld der Systemischen Medizin und Beratung erweitert.
Sie will den Menschen in seiner Ganzheit erfassen, den Körper stärken, den Geist weiten und die Seele begleiten.

VERBÄNDE:

Seit 1989 ist die Deutsche Gesellschaft für Supervision e.V. (DGSv) der führende Berufs- und Fachverband für arbeitsweltbezogene Beratung in Deutschland. Supervision, Coaching, Organisationsberatung, Team- und Personalentwicklung - das sind die Kernleistungen der 3.700 Mitglieder der DGSv.

Der Bundesverband Mediation ist ein in ganz Deutschland aktiver interdisziplinärer Fachverband für Mediation mit dem Hauptziel der Verbreitung und der Weiterentwicklung der Verständigung in Konflikten. Der BM ist ein inklusiver Verband, welcher für verschiedene fachliche Orientierungen und Ursprungsberufe offen ist. Seine rund 1.500 Mitglieder sind auf allen Gebieten der Mediation tätig.